Donnerstag , Juli , 19 2018
You are here : Aktuell
Aktuell
St. Albans Cooperative Creamery - Mittwoch, 17. Februar 2016
Presse Ansprechpartner:


Melissa Woolpert
Tel: 831-801-8190
Email: mwoolpert@whminer.com

Die Vermont Molkereigenossenschaft arbeitet als erste mit einer neuen Technologie um die Wert der Milch und die Managementtechniken zu verbessern

Bauern verdienen mehr mit Milch mit hohem Fett- und Eiweißanteil

Die St. Albans Cooperative Creamery ist die erste Molkereigenossenschaft in den USA welche den Bauern neue Informationen über die Fettsäuren, aus denen der Milch ihrer Kühe zusammengesetzt ist, liefern kann. Hiesige Forscher haben eine direkte Verbindung zwischen dem Fettgehalt der Milch und dem Agrarmanagement – Dieser Erkenntniss ermöglicht es den Bauern sowohl ihr Futterverfahren und ihr Agrarmanagement zu verbessern als auch die Erwerbe aus der Milch zu erhöhen. Die Empfehlungen aus dieser Forschung unterstützen die Wirtschaftlichkeit der hiesigen Milchviehbetriebe und gewährleisten, dass regionale, bezahlbare Molkereiprodukte auch weiterhin für den Endverbraucher zugänglich sind.  

“Dank der neuen Milchanalysetechnik haben wir Empfehlungen entwickelt, die Landwirte anwenden können um das Verdauungssystem und die allgemeine Betreuung Ihrer Kühe zu fördern,“ erläutert Tom Gates, der Relations Manager der St. Albans Cooperative Creamery. „Diese Empfehlungen ermöglichen es den Bauern Milch mit einem höheren Eiweiß- und Fettanteil zu erzeugen wofür sie einen besseren Preis bekommen.“

Landwirte werden am Samstag den 13. Februar die neue Technik kennenlernen auf der jährlichen St. Albans Genossenschaftsversammlung im St. Albans Town Educational Center kennenlernen. Rebecca Howrigan und ihr landwirtschaftliches Familienunternehmen ist Mitglied der St. Albans Genossenschaft. „Wir freuen uns diese Information demnächst anwenden zu können auf unserem Bahnhof,“ sagt Howrigan. „Meine Familie wird es anwenden um sicher zu gehen, dass die Ernährung unserer Kühe den Bedürfnissen entspricht und es hilft uns Entscheidungen zu treffen, die letztendlich dazu führen Milch einer höheren Qualität zu erzeugen.“ 

Die praktischen Empfehlungen für die Landwirte in der Anwendung dieser Technik wurden von einem Forschungsteam der University of Vermont, Miner Institute, Delta Instruments und Cornell University. Die Technik misst Fettsäuren, welche Milchfettkomponenten ansetzen, in der Milch.

Gesunde, gut ernährte Kühe erzeugen selbstverständlich Milch mit einem höheren Fett- und Eiweißanteil,“ sagt Melissa Woolpert des Miner Institute. „Das extra Fett und Eiweiß wird nicht den Fett- und Eiweißgehalt in der Milch, den wir trinken, beeinflüssen, sondern kann für die Herstellung andere Molkereiprodukte, sowie Eis, Yoghurt oder Käse verwendet werden. „

Diese Forschung wird es den Bauern nicht nur möglich machen mehr über die besten Unternehmensführung für Ihre Tiere zu lernen, es bedeutet auch, dass die Bauern ihren Endgewinn optimalisieren können wenn zu irgendeiner Zeit der niedrige Milchpreis die Finanzplanung fest anzieht.

“Wenn Landwirte mehr bezahlt bekommen für Milch mit höherem Fett und Eiweiß, werden sie auch jederzeit nach neuen Möglichkeiten suchen den Fett- und Eiweißanteil in der Milch Ihrer Kühe zu verbessern,“ sagt Gates. „Mehr Fett und Eiweiß bedeutet gesunde Kühe und wertvollere Milch, ein Sieg für für die Kühe, die Landwirte und für die hiessige Landwirtschaft.

Über die St. Albans Genossenschaft:

The St. Albans Cooperative Creamery ist eine, von Mitgliedern getragene, Genossenschaft, die sich engagiert um Service, einen stabilen Markt und die höchst erreichbare Rendite für ihre Mitglieder zu liefern indem sie höchste Qualität Milch, Milchprodukte und Service an ihre Kunden anbietet.
 
Gespeichert unter:  Vermont Press Releases  Schlüsselworte:  agriculture

 
Erwerb der Delta Instruments von PerkinElmer - Dienstag, 9. Februar 2016
     
08.02.2016

Delta Instruments
Drachten, Netherlands

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir schreiben Ihnen heute mit der aufregenden Neuigkeit, dass Delta Instruments von der PerkinElmer Inc. erworben wurde. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen PerkinElmer vorzustellen und erläutern was dieser Schritt für Sie bedeutet.

PerkinElmer ist ein globaler Marktführer mit dem Fokus auf die Verbesserung der Gesundheit und Sicherheit der Menschen und Umwelt mit einem engagierten Team von 7.700 Mitarbeiter in 150 Ländern.

Das Unternehmen hilft Ihren Kunden mit innovativen Lösungen mehr Einsichten in deren Wissenschaften zu gewinnen um somit unsere Umwelt, unsere Lebensmittelversorgung und die Gesundheit unserer Familien besser schützen zu können.

2015 hat PerkinElmer Ihr Nahrungsanalytisches Standbein mit dem Erwerb der Perten Instruments vergrößert. Perten Instruments liefert maßgebende Lösungen für die Qualitätskontrolle von Nahrung, Getreide, Mehl und Futter. Delta Instruments wird sich mit Perten Instruments in der Entwicklung maßgebender Lösungen für Milchanalyse und seine Derivate verbinden.

Die gemeinsame Nenner der PerkinElmer, Perten instruments und Delta Instruments ist das große Engagement um Kunden mit Lösungen für ihre analystischen Herausforderungen zur Seite zu stehen. Wir sind daher der vollsten Überzeugung, dass die Kombination dieser Unternehmen unsere Lösungen für die weltweite Nahrungsanalyse-industrie verstärken wird.

Kundenengagement und die Reduzierung der Unterbrechungen in unseren gemeinsamen Geschäftsbetrieben bleiben unsere höchste Prioritäten. Delta Instruments wird auch in der Zukunft die gleiche Qualität und Service, die Sie gewöhnt sind, weiter führen. Ihre ersten Ansprechpartner bei Delta Instruments bleiben gleich, und jegliche Verträge oder sonstige Verbindlichkeiten bleiben gültig.

Wir sind aufgeregt über diese neue Chance weltklasse Lösungen für die Nahrungsanalyse-industrie liefern zu können.

Weitere informationen finden Sie auf derPerkinElmer und Perten Website:

http://www.perkinelmer.com

http://www.perten.com

Mit freundlichen Grüßen,
Pete Emond

Managing Director
Delta Instruments
Jon DiVincenzo

President, Environmental Health
PerkinElmer
Sven Holmlund

CEO
Perten Instruments
 
Betreff: Neuheiten in unserer Produktpalette - Donnerstag, 1. Oktober 2015

Das größte Ziel des Delta Instruments ist es der beste Anbieter für hochwertige Milchanalysegeräte zu werden und uns zusammen mit unseren Kunden weiter zu entwickeln. Dieses Mal haben wir dafür den Fokus auf die Probenahme in den Milchprüfungsstellen gelegt. Außerdem haben wir die Möglichkeiten zur Verbesserung der allgemeinen Laboreffizienz untersucht.

 

Wenn die Proben nicht alle der gleichen Behandlung unterzogen werden, können die analytischen Ergebnisse schon bevor die eigentliche Analyse gefährdet werden: Die Proben können einfach überhitzt werden; Wasserreste können die Proben verschmutzen; oder eine inkonsequente Vermengung der Proben kann das Ergebnis auf Komponenten wie z.B. Fett beeinflussen. 

 

Um analytische Ergebnisse ohne Qualitätsverluste zu erzielen in Kombination mit einer Zunahme der Laboreffizienz haben wir in Zusammenarbeit mit der Raudszus Electronic GmbH der Automated CombiScope FTIR A600 HP entwickelt.  Ein vollautomatisches Handlingsystem, welches mit unserem Milchanalysegerät für chemische Komponente und somatische Zellzählung, Der CombiScope FTIR 600 HP, verbunden ist.  

 

Zusätzlich zu den Vorteilen des CombiScopes FTIR 600 HP bietet der Automated CombiScope FTIR A600 HP Ihnen:

 

Kontinuierliche und identische Probennahme
Vollautomatisches Probenahmesystem mit Warmluftheizung
Festes und identisches Vermengungsverfahren mittels Umkehrungen.
Vereinfachte Arbeitsaufgaben für die Bedienperson
Arbeitsintensive Prozesse und mögliche RSI Risiken werden reduziert
Kurze und einfache Reinigungsprozesse
Verbesserung der Reinhaltungsmaßnahmen
Die Möglichkeit eines Gesamtpakets
Delta Instruments stellt Ihnen vollständigeVerkauf- und Service-unterstützung zur Verfügung. 

 

 

Wir sind der Überzeugung, dass wir mit dieser Neuheit den Milchprüfungsstellen eine attraktive Lösung für die alltäglichen Herausforderungen in der Probenahme bieten können.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen

Das Delta Instruments Team

 

 read more ...
Neue Milch mid-FTIR Metrik für das Milchvieh Management ICAR 215 - Sonntag, 20. September 2015

Delta Instruments beschränkt sich nicht nur auf die Herstellung moderner Milchanalysegeräte, sondern ist auch aktiv beteiligt an und in verschiedenen Forschungsprojekten und Zusammenarbeiten.

 

Eines unserer aktuellsten Projekte, New milk mid-FTIR metrics for dairy cattle management, wurde auf dem ICAR Technical Workshop am 10. Juni 2015 von Prof. D.M. Barbano vorgestellt. 

Thema dieser Studie ist die positive Korrelation zwischen den Ebenen der DeNovo Fettsäuren in Bezug auf Rohmilch und Eiweiß. Delta Instruments hat hier technische Unterstützung in der Entwicklung  eines chemometrischen Vorhersagemodells für die wichtigsten Komponenten in der Milch und in den Fettsäuren, sowie für die FTIR Milchanalysegeräte, the LactoScope FTIR Advanced, zur Verfügung gestellt. 

 

Prof. D.M. Barbano’s Studie zeigt, dass wenn die DeNovo Fettsäuren höher sind (relative Prozentzahl der Fettsäuren), die Fettwerte höher sind für sowohl Jersey als auch Holstein Rassen: 

  • Wenn die DeNovo Fettsäuren (g/100 g Milch) steigen, steigt das Fett (g/100 g Milch) in einem vielen höheren Verhältnis (Faktor 2,28 für Jersey und 2,16 für Holstein) als wenn die vorgeformte Fettsäuren (g/100 g Milch) steigen.
  • Wenn das Verhältnis der DeNovo Fettsäuren steigt (und der Fettanteil steigt), nimmt die gemessene Kettenlänge der Fettsäuren und die Doppelbindungen per Fettsäure ab. 
  • Das Eiweiß (g/ 100 g Milch) steigt wenn DeNove Fettsäure (g/ 100 g Milch) steigt. 

 

 

Der brutto Unterschied in den landwirtschaftliche Milcheinnahmen aus der Milch zwischen den niedrigen und hohen DeNovo Fettsäuren Betrieben betrug jährlich in etwa $30.000 pro 100 Kühe mehr Einnahmen für die hohen DeNovo Fettsäuren Betriebe. 

 

Diese Studie wurde zusammen mit allen präsentierten Dokumenten auf der Website des ICAR Technical Workshop 2015 veröffentlicht unter: www.icar.org/Documents/Krakow_2015/  veröffentlicht.

 

Die Berechnung der Milchpreise wurde auf der Grundlage der Milchpreise in der Nordöstlichen USA vom November 2014 kalkuliert - $8.59/kg Milch Eiweiß und $4.85/kg Milch Fett

 

 
Think tomorrow teens vom 31. Mai bis zum 06. Juni 2015 - Donnerstag, 17. September 2015

High Tech Ontdekkingsroute Drachten

 

zaterdag 6 juni 11.00 tot 17.00 uur

 

BD Kiestra Marconilaan 6 Drachten

 

 

 

Altijd al een ‘kijkje in de keuken’ willen nemen van een écht High Tech bedrijf, waar de toekomst vandaag al gemaakt wordt? Dat kan op zaterdag 6 juni in Drachten, tijdens de ontdekkingsroute in de Dutch Technology Week.

 

Ontdekkingsroute

 

De High Tech Ontdekkingsroute start om 11.00 uur bij BD Kiestra aan de Marconilaan 6 in Drachten met een high tech markt waar alle bedrijven van het Innovatiecluster Drachten zich presenteren met verrassende producten. Alle locaties zijn op loopafstand van elkaar op het A7Noord terrein. Deze ontdekkingsroute is onderdeel van de tweede editie van de landelijke Dutch Technology Week.


 

Oog in oog

 

Wie komt krijgt écht een kijkje in de high tech keuken van Drachten, want de rondleidingen gaan door de productiehallen en laboratoria van drie van de twaalf bedrijven van het Innovatiecluster Drachten. Je staat deze dag oog in oog met zeer hoogstaande techniek.

 

Bij Variass kun je productiecellen bekijken waar high tech producten worden gemaakt voor verschillende marktsegmenten.

 

WhisperPower toont de solarboat waarmee studenten vorig jaar hebben meegedaan aan de Solar Challenge en de ‘Prius’ van de stroomvoorziening.

 

BD Kiestra laat een uniek high tech systeem zien waarmee artsen binnen 24 uur kunnen onderzoeken welke besmetting iemand heeft. Dit onderzoek duurde voorheen vijf dagen.

 

Like ons op Facebook


 

Benieuwd wat je allemaal kunt doen en beleven tijdens de ontdekkingsroute in Drachten? Like ons op Facebook en ontdek de high tech wereld in Drachten. www.facebook.com/innovatieclusterdrachten

 

 

End Blog Entry Blog Entry Footer Section

 

 
Besuchen Sie uns auf der ICAR Technical Workshop in Krakau (Polen) Stand Nr. 9 im Bereich I - Mittwoch, 16. September 2015

Delta Instruments wird auf dem ICAR Technical Workshop 2015 vom 10. Juni bis zum 12. Juni 2015 mit ihrem fachmännischen Produktteam vertreten sein. 

 

Als Hersteller von stabilen und qualitativ hochwertigen Milchanalysegeräten mit niedrigen Anwendungskosten und mit einem engagierten Serviceteam werden wir Ihnen eine unsere erfolgreichsten Analysegeräte

präsentieren. 

 

Die CombiScope FTIR 600HP ist ein hochmodernes Gerät mit einer magnetodynamischen Probeneinnahme, berührungslose Proben- und Temperaturdetektor, eine auf LED bezogene Flow Zytometrie und viele andere einzigartige Features. 

 

Was können wir sonst noch über Milch lernen?

Die neuen Features unserer Geräte werden Ihnen während der Workshops und Vorträge vorgestellt.  

 

wir freuen uns Ihnen eine Vorführung unseres Geräts geben zu können. Außerdem stehen wir Ihnen selbstverständlich mit weiteren Informationen auf Englisch, Deutsch, Niederländisch oder Spanisch zur Verfügung. 

 

 
Stellenangebot - Dienstag, 15. September 2015

Wartet eine neue Karriere bei Delta Instruments auf Sie? Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangeboten 

 

 
Innovatie Cluster - Montag, 14. September 2015

Delta Instruments ist in das Innovatie Cluster eingetreten. 

 

 
Lancierung der neuen Website - Sonntag, 13. September 2015

Delta Instruments hat ihre Website aktualisiert